Wer möchte mich unterstützen?

IMG-20210119-WA0015

Cyrus Omwenga - FOH/278

Cyrus und seine zwei Geschwister sind alle im Kinderheim Fiwagoh. Der jüngste war nur ein Jahr alt, als die Mutter im Jahr 2015 an Aids starb. Der Vater ist sehr arm und hat auch Aids. Alle Kinder stammeln. Da der Vater nicht in der Lage ist für die Kinder zu sorgen, sind sie ins Kinderheim gebracht worden.

Junge
Geburtsdatum: 09.06.2006
IMG-20210119-WA0014

William Kabucia - FOH/344

William und drei Geschwister wurden im Kinderheim aufgenommen. Sie hatten eine sehr junge Mutter, die eines Tages die Familie verlassen hat. Der Vater war 69 Jahre alt und nicht in der Lage für die Kinder zu sorgen. Die Kinder waren deshalb in Gefahr an Hunger zu sterben.

Junge
Geburtsdatum: 02.01.2011
IMG-20210304-WA0005

Tyndale Otieno - FOH/490

Tyndale ist HIV positiv. Er ist das einzige Kind in einer zerbrochenen Familie. Sein Vater war Christ, aber er hat eine nicht-Christin geheiratet. Seine Frau entwickelte einen sehr schlechten Charakter. Eines Tages hat sie Tyndale und seinen Vater im Haus eingeschlossen. Dann hat sie das Haus angezündet. Der Vater von Tyndale war in der Lage, das Fenster aus Holz rauszuschlagen. Er ist mit seinem Sohn entflohen. Die Mutter von Tyndale ist von Alkohol und Drogen abhängig. Als Tyndale ein Jahr alt war, hat seine Mutter ihn verlassen und niemand weiss, wo sie ist. Da sein Vater arbeiten muss, hat er seinen Sohn ins Kinderheim Fiwagoh gebracht.

Junge
Geburtsdatum: 16.10.2017
IMG-20210119-WA0013

Evelyn Njoki - FOH/262

Evelyn ist Waisenkind. Ihre Mutter war alleinerziehend. Die Mutter hat Evelyn und ihren jüngeren Bruder verlassen. Die Kinder sind auf die Strasse gegangen und haben um Essen gebettelt. Da die Kinder viel zu jung waren um auf der Strasse zu sein, hat die Polizei sie aufgesammelt. Die Kinder wurden temporär in ein Kinderheim gebracht. Danach suchte man über die Nachrichten nach Verwandten. Ein Cousin hat es gesehen und hat die Kinder geholt und zu ihrer Grossmutter gebracht. Es ging nicht lange, dann war die Grossmutter zu schwach und nicht mehr in der Lage den Kindern zu Essen zu geben oder sie in die Schule zu schicken. Die Grossmutter hat die Kinder dann ins Kinderheim Fiwagoh gebracht. Nicht lange danach ist die Grossmutter gestorben. Evelyn ist ein sehr höfliches Mädchen. Sie ist sehr traumatisiert nach all dem was sie erlebt hat, aber sie hat im Kinderheim Hoffnung gefunden.

Mädchen
Geburtsdatum: 18.02.2006
IMG-20210311-WA0011

Anastasia Musa - FOH/502

Anastasia und ihre Schwester Rachel stammen aus Tansania. Ihre Mutter und ihr Stiefvater sind Adventisten mit einem starken Glauben an die gegenwärtige Wahrheit. Als Fiwagoh auf Missionsreise nach Tansania war, kamen sie auch in ihr Dorf, wo sie öffentliche Evangelisationsversammlungen hielten. Die Eltern hatten die Mädchen versteckt, um sie vor der Familientradition – in jungen Jahren zur Heirat weggegeben zu werden - zu bewahren. Die Eltern baten die Besucher der Fiwagoh Mission, die Mädchen mit nach Kenia zu nehmen, da die Onkel der Mädchen bereits über die Höhe der Mitgift der Mädchen verhandelt hatten. In Fiwagoh sind sie glücklich, dass sie etwas lernen können. Am liebsten nähen sie Kleider.

Mädchen
Geburtsdatum: 18.06.2004
IMG-20210311-WA0012

Rachel Musa - FOH/503

Rachel und ihre Schwester Anastasia stammen aus Tansania. Ihre Mutter und ihr Stiefvater sind Adventisten mit einem starken Glauben an die gegenwärtige Wahrheit. Als Fiwagoh auf Missionsreise nach Tansania war, kamen sie auch in ihr Dorf, wo sie öffentliche Evangelisationsversammlungen hielten. Die Eltern hatten die Mädchen versteckt, um sie vor der Familientradition – in jungen Jahren zur Heirat weggegeben zu werden - zu bewahren. Die Eltern baten die Besucher der Fiwagoh Mission, die Mädchen mit nach Kenia zu nehmen, da die Onkel der Mädchen bereits über die Höhe der Mitgift der Mädchen verhandelt hatten. In Fiwagoh sind sie glücklich, dass sie etwas lernen können. Am liebsten nähen sie Kleider.

Mädchen
Geburtsdatum: 28.11.2006
Enock Petro

Enock Petro - FOH/504

Enock stammt aus einer sehr armen Familie in Tansania. Enocks Eltern sind nicht in der Lage, allen ihren Kindern das tägliche Brot und eine Ausbildung zu geben. Deshalb wurden Enock und vier seiner Geschwister im Kinderheim Fiwagoh aufgenommen. Enock träumt davon, Englisch zu lernen und später nach Hause zu gehen und den Gemeinden in Tansania aus dem Geist der Weissagung vorzulesen.

Junge
Geburtsdatum: 09.06.2005
Evans Munyao Kaloki

Evans Munyao Kaloki - FOH/511

Evans und Mark sind Brüder. Ihre Mutter ist gestorben. Ihr Vater hat wieder geheiratet. Die Stiefmutter mag die Kinder nicht. Der Vater begann Alkohol zu trinken, weil er keine feste Arbeit hat, um die Familie ernähren zu können. Somit sorgte er auch nicht dafür, dass die Grundbedürfnisse der Jungen gedeckt wurden. Es fehlte ihnen an Nahrung, Kleidung und Schulbildung. Die Tante der Jungen, die in Schottland lebt, hat vergeblich versucht, den Jungen zu helfen. Die Tante beschloss daher, es dem Kinderheim Fiwagoh zu melden. Fiwagoh holte die Jungen und brachte sie ins Kinderheim. Dort sind sie glücklich und dankbar.

Junge
Geburtsdatum: 06.04.2006
Mark Motinda Kaloki

Mark Motinda Kaloki - FOH/512

Mark und Evans sind Brüder. Ihre Mutter ist gestorben. Ihr Vater hat wieder geheiratet. Die Stiefmutter mag die Kinder nicht. Der Vater begann Alkohol zu trinken, weil er keine feste Arbeit hat, um die Familie ernähren zu können. Somit sorgte er auch nicht dafür, dass die Grundbedürfnisse der Jungen gedeckt wurden. Es fehlte ihnen an Nahrung, Kleidung und Schulbildung. Die Tante der Jungen, die in Schottland lebt, hat vergeblich versucht, den Jungen zu helfen. Die Tante beschloss daher, es dem Kinderheim Fiwagoh zu melden. Fiwagoh holte die Jungen und brachte sie ins Kinderheim. Dort sind sie glücklich und dankbar.

Junge
Geburtsdatum: 26.02.2009
Melody Wangui

Melody Wangui - FOH/494

Melody und Bettlyz sind Schwestern. Ihre Mutter lebte bei ihrem Vater (dem Grossvater der Kinder), da sie nicht verheiratet war. Der Grossvater der Kinder war sehr alt. Nach erfolglosen Versuchen, das Leben in den Griff zu bekommen, beschloss die Mutter, die Kinder zu verlassen. Sie hinterliess sie beim verhärmten Grossvater. Die Grossmutter war schon gestorben. Nach kurzer Zeit verliess auch der Grossvater das Heim und liess die beiden kleinen Mädchen allein im Holzhaus zurück. Nach einigen Tagen entdeckte ein Nachbar, dass die kleinen Mädchen ganz allein im offenen, kalten Raum schliefen. Der Nachbar meldete es dem Kinderheim, woraufhin Florence die Mädchen besuchte und sah, dass sie in grosser Gefahr waren.

Mädchen
Geburtsdatum: 15.06.2016
Bettlyz Wanjiru

Bettlyz Wanjiru - FOH/495

Bettlyz und Melody sind Schwestern. Ihre Mutter lebte bei ihrem Vater (dem Grossvater der Kinder), da sie nicht verheiratet war. Der Grossvater der Kinder war sehr alt. Nach erfolglosen Versuchen, das Leben in den Griff zu bekommen, beschloss die Mutter, die Kinder zu verlassen. Sie hinterliess sie beim verhärmten Grossvater. Die Grossmutter war schon gestorben. Nach kurzer Zeit verliess auch der Grossvater das Heim und liess die beiden kleinen Mädchen allein im Holzhaus zurück. Nach einigen Tagen entdeckte ein Nachbar, dass die kleinen Mädchen ganz allein im offenen, kalten Raum schliefen. Der Nachbar meldete es dem Kinderheim, woraufhin Florence die Mädchen besuchte und sah, dass sie in grosser Gefahr waren.

Mädchen
Geburtsdatum: 17.06.2013
Silvia Wangui

Silvia Wangui - FOH/505

Silvias Mutter ist Alkoholikerin und HIV-positiv. Die Mutter verlor alle Hoffnung, ihre Kinder ernähren zu können. Einige der älteren Geschwister verliessen ihr Zuhause wegen Hunger und versuchten, selbst über die Runden zu kommen. Aber Silvia war zu klein, um wegzulaufen. Sie folgte ihrer betrunkenen Mutter überall hin, wo sie zum Trinken ging. Silvia versuchte bei ihren Tanten ein Zuhause zu finden, aber nirgends war sie erwünscht. Ein Regierungsbeamter entdeckte Silvias Situation und rettete sie vor Kindesmissbrauch.

Mädchen
Geburtsdatum: 17.11.2005

Dies sind nur einige Kinder, die keine Patenschaft haben. Das Kinderheim hat noch viele Kinder auf der Warteliste, deren Bilder hier nicht gelistet sind. Wenn Sie bezüglich Alter oder Geschlecht einen besonderen Wunsch haben, so erwähnen Sie dies im Feld "Mitteilung" im Formular auf der folgenden Seite: Patenschaft